Berliner Testament – gratis Infos

Was ist ein Berliner Testament?

Wenn Ehegatten einander testamentarisch als Alleinerben einsetzen, wird dies als Berliner Testament bezeichnet. Diese Testamentsform erfreut sich extrem großer Beliebtheit, da sie Streit in der Familie vermeidet und für klare Verhältnisse sorgt. Der Partner ist abgesichert und das Familienvermögen wird zusammengehalten. Die Regelung ist tatsächlich so nahe liegend, dass viele Menschen davon ausgehen, dass sie sich schon aus der Standard Erbfolge nach dem Gesetz ergibt. Das ist aber in der Regel nicht der Fall. Nach dem Gesetz muss der überlebende Ehegatte sein Erbe mit den gemeinsamen Kindern teilen – oder wenn es keine Kinder gibt, mit den Eltern seines Partners. Prüfen Sie daher unbedingt rechtzeitig, was in ihrer Familie passiert, wenn sie ohne Testament versterben, und ob Streit und finanzielle Not zu befürchten sind.

Jetzt testen

Anschließend sollten Sie sich über die gängigsten Varianten des Berliner Testaments informieren und herausfinden, welche für Sie in Frage kommt. Da gibt es zum einen die sogenannte „Einheitslösung“, bei der der überlebende Ehegatte unbeschränkt das Vermögen seines Partners erhält. Ihm folgen die gemeinsamen Kinder als Schlusserben. Wem die Sicherung der Kinder wichtiger ist, der wählt die sogenannte „Trenunngslösung“. Hier wird der überlebende Ehegatte nur Vorerbe der gemeinsamen Kinder, d.h. sein Vermögen bleibt getrennt von dem Erbe seines Partners. Er kann darüber nur beschränkt verfügen und verwaltet es bis zu seinem Tod, wo es dann auf die Nacherben, die Kinder, übergeht. Diese Variante ist viel bürokratischer und unangenehmer für den überlebenden Ehegatten, sichert die Kinder dafür aber besser ab. Steuerliche Nachteile können beide Varianten haben, weshalb es sich empfiehlt, zunächst den Anfall von Erbschafststeuer zu berechnen.

Testen Sie auch den Anfall von Erbschaftssteuer.

Wenn feststeht, dass Erbschaftssteuer anfallen würde, sollten Sie überlegen, ob Sie zusätzlich Vermächtnisse einrichten oder aber schon zu Lebzeiten Vermögen an Ihre Erben verschenken, denn hier gibt es die gleichen Steuerfreibeträge wie im Erbfall, allerdings entstehen diese Freibeträge alle 10 Jahre komplett neu. Wer langfristig denkt und abgesichert ist, kann über Jahrzehnte steuerfrei Vermögen verschieben und die Erbfolge schrittweise vorwegnehmen.